Stammholzurne extra

Diese Urnen werden aus einem Stück Holz herausgearbeitet. Unsere Holzstämme sind von regionalen Fällungen oder aus Windbruch. Dem Holzstück wird im frischem Zustand der Deckel abgeschnitten, die Urne dann vorgedrechselt und in die Trocknung gegeben. Ist das Holz trocken, wird die endgültige Form ausgearbeitet, der Deckel eingepasst und mit Buchendübeln fixiert. Die Naturholzurne extra bekommt noch eine besondere Aufmerksamkeit. Hier werden grobe Risse oder Verfärbungen nachbehandelt, sodass jeweils ein Unikat entsteht. Die Oberfläche wird fein geschliffen entweder gebeizt, geräuchert, mit einer Schnitzerei versehen oder mit Leinölfarbe gestrichen. So werden Holzfehler durch unsere Kreativität in besondere Einzelstücke verwandelt. Die Ablasskordel ist aus Naturhanf. Diese Urnen sind vollkommen umweltverträglich und biologisch abbaubar.

Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 12 Artikeln)